'gut zu wissen'

Wenn es um Gesundheit und Krankheit geht, sind zuverlässige Informationen, verständliche Erklärungen und hilfreiche Hinweise wichtige Grundlagen. Wir werden an dieser Stelle Informationen anbieten oder auf gute Quellen verweisen. Wir möchten dazu beitragen, dass Sie für sich entscheiden können, was Ihnen gut tut.

„Ich sorge vor!” – Informationen zur Vorsorgevollmacht

Können Menschen zeitweise oder dauerhaft nicht eigenständig entscheiden, was sie für sich wollen, dann braucht es einen anderen Menschen, der als rechtliche Vertretung tätig wird.
Doch was ist zu beachten?

Das Team für Klinische Ethik im UKE gibt in der Broschüre „Vorsorge ist Fürsorge“ darauf Antworten (www.uke.de/organisationsstruktur/zentrale-bereiche/klinische-ethik-am-uke/patientenverfuegung-vorsorgevollmacht/index.html).

Gerade erst Anfang April erschienen ist die Broschüre „Ich sorge vor!” (auf Deutsch und in fünf Sprachen parallel), der „Ratgeber für Bevollmächtigte” und der „Wegweiser Betreuungsrecht”. Sie informieren über Vorsorgevollmacht und Rechtliche Betreuung. Die von der Behörde für Justiz und Verbraucherschutz veröffentlichten Broschüren können unter www.hamburg.de/betreuungsrecht/veroeffentlichungen heruntergeladen werden. Sie können auch per Mail beim Publikationsservice der Behörde publikationen@justiz.hamburg.de angefordert werden.

Wir hoffen, dass wir mit Ihnen bald auch wieder auf dem Markt der Gesundheit persönlich über diese Themen sprechen können.

Gut zu Wissen

Aktuelle Informationen über Mutationen in Hamburg

Das Heinrich-Pette-Institut, Leibniz-­Institut für Experimentelle Virologie (HPI) und das Universitäts­klinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) haben gemeinsam ein SARS-CoV-2-Über­wachungs- und Früh­warn­system entwickelt, das das Erbgut des Krank­heits­erregers analysiert.
Aktuelle Informationen zur Situation in Hamburg finden Sie hier: www.hpi-hamburg.de/de/aktuelles/covid-19/daten-der-hamburg-surveillance-plattform/

Video: FAST-REGEL

Wie erkenne ich einen Schlaganfall? | FAST-REGEL

Die FAST-Regel steht für Face (Gesicht), Arms (Arme), Speech (Sprache) und Time (Zeit). Mit diesem Regel­werk können Sie schnell herausfinden, ob ein Mensch möglicher­weise einen Schlag­anfall erlitten hat und dringend medizinische Hilfe benötigt. Beachten Sie, dass Sie bei Auf­fälligkeiten (FAST-Regel) zügig den Notruf unter der Nummer 112 wählen.

Video: Impfen gegen COVID-19 – Teil 1

Wie wirkt ein mRNA-Impfstoff?

In einem Video des Robert-Koch-Instituts erklärt der öster­reichischer Molekular­biologe Martin Moder (PhD), Autor populär­wissenschaftlicher Bücher und Teil der Wissenschafts­kabarettgruppe Science Busters, die Wirkweise und potentiellen Risiken der mRNA-Impfstoffe gegen COVID-19. Sie werden gegen­wärtig von BioNTech/Pfizer und Moderna angeboten.

Video: Impfen gegen COVID-19 – Teil 2

Kann uns die Corona-Impfung unfruchtbar machen?

In einem Video des Robert-Koch-Instituts erklärt der öster­reichischer Molekular­biologe Martin Moder (PhD), Autor populär­wissen­schaftlicher Bücher und Teil der Wissenschafts­kabarettgruppe Science Busters, die Wirkweise und potentiellen Risiken der mRNA-Impfstoffe gegen COVID-19.

Video: Impfen gegen COVID-19 – Teil 3

Wie wirken die unterschiedlichen Impfstoffe?

In einem Video des Robert-Koch-Instituts erklärt die Virologin Prof. Dr. Marylyn Addo (UKE) die Wirkweise der Impfstoffe gegen COVID-19.

Video: Impfen gegen COVID-19 – Teil 4

Wie wirken die unterschiedlichen Impfstoffe?

In einem Video des Bundes­gesundheits­ministeriums (BMG) erklärt der Präsident des Paul-Ehrlich-­Instituts, Prof. Dr. Klaus Cichutek wie Impfungen wirken und wie Impfstoffe entwickelt werden.

Informationen zum Corona-Virus

Zuverlässige Quellen für Informationen

Die Entwicklungen gehen teilweise so schnell, dass wir an dieser Stelle Ihnen nur Quellen nennen, die immer auf dem neuesten Stand der Diskussion und Erkenntnis sind.

Gesellschaftlich relevante Erkrankungen

Informieren Sie sich in Filmen ver­an­schau­licht über die “ge­sell­schaft­lich re­le­van­ten Er­krank­ung­en”. Ein Projekt im Rahmen der “Hamburg Open Online University” (weitere Informationen).

Tipps für die seelische Gesundheit

Fünf Tipps für die see­lische Gesund­heit in Zeiten des Corona-Virus zusammen­ge­stellt von der Deutschen Gesell­schaft für Psych­iatrie und Psycho­therapie, Psy­­cho­­­so­matik und Nerven­heil­kunde (DGPPN).

Typ 2 DIABETES –
anonymer Risikotest

Testen Sie Ihr Risiko in nur 5 Minuten!
Ein Projekt im Rahmen der “Hamburg Open Online University” (weitere Informationen).

Menü